Wählen Sie Ihre Komponenten

TEXPRO Produktionslösungen

Mit Hilfe moderner Automatisierungs- und Informationstechnik können Wäschereien die Effizienz ihrer Produktionsanlagen erhöhen, die Produktqualität sicherstellen und flexibel auf Marktvorkommnisse reagieren. Unter dem Namen TEXPRO vereint SoCom alle Anwendungen zur Gewinnung und Auswertung von betriebsspezifischen Kennzahlen, sowie zur Steuerung aller Produktionsabläufe. 

Mit der TEXPRO Betriebsdatenerfassung (BDE) werden relevante Daten aus den aktuellen Betriebsprozessen gesammelt. Für aussagekräftige Auswertungen und Analysen werden Zähl- und Messwerte aufgezeichnet sowie historische Produktionsdaten mit einbezogen. Sämtliche Prozess- und Betriebsdaten werden direkt an den Kostenstellen erfasst oder auch von den Maschinen per Schnittstelle geliefert. Dies spart Zeit und vermeidet Medienbrüche.

Alle Mitarbeiter melden sich direkt an den Kostenstellen an. Somit ist eine lückenlose Zeiterfassung gewährleistet. Für die Betriebsleitung stehen aussagekräftige Personalübersichten zur Verfügung. Unter- oder Überbesetzung einer Kostenstelle können sofort erkannt und leicht behoben werden. Für eine zielgerichtete Personaleinsatzplanung kann die Effektivität von Mitarbeitern an den unterschiedlichsten Kostenstellen zu unterschiedlichsten Tageszeiten aufgezeigt werden. 

Da die erfassten Mengen bzw. Zählerstände direkt einem Mitarbeiter oder einer Kostenstelle zugeordnet werden können, ist eine eindeutige Leistungsbestimmung in Echtzeit möglich. Zudem lassen sich durch z.B. die Erfassung von produzierten Mengen auch Störursachen und Schwachstellen schnell identifizieren. Die Folge: Sicherung Ihrer Produktqualität.

 

Alle Störungen an Maschinen können an den Kostenstellen erfasst und an entsprechenden Stellen gemeldet werden. Sämtliche Störungen werden pro Kostenstelle mit Ausfallgrund und falls gewünscht mit den Maßnahmen zur Beseitigung der Störung in einer Historie gespeichert.

  • Manuelle Erfassung von Mengen und Zählerständen mit unterschiedlichsten Mengeneinheiten (z.B. Stück, kg, Takte, Liter, etc.)
  • Automatisierte Schnittstellen zur Übermittlung von Maschinen- und Zählerdaten
  • Zeiterfassung der Mitarbeiter an den Kostenstellen getrennt nach Schichten
  • Personaleinsatzplanung 
  • Maschinenstörungen mit Ausfallgrund und Störungsbehebung

Weitere Informationen finden Sie in unserem Prospekt und im Bereich Downloads.

Unternehmen müssen den Forderungen der Kunden nach einer großen Produktvielfalt gerecht werden, flexibel  und gleichzeitig wirtschaftlich produzieren. TEXPRO bietet Ihnen im Bereich der Produktionsplanung und -steuerung neue Möglichkeiten, die vorhandenen Anlagen und Ressourcen optimal zu nutzen. Schwachstellen im Produktionsablauf können zeitnah erkannt und beseitigt werden. Alle Aufträge werden lückenlos verfolgt und der Produktionsstatus jedes Auftrags, aber auch jeder Liefertour transparent dargestellt.  

Kurzfristige Änderungen des Tageswaschplans, ein gängiges Szenario. Aufgrund der Aufzeichnung sämtlicher relevanten Daten erhalten Sie einen umfassenden Gesamtüberblick über alle Prozesse, können somit rechtzeitig in die Produktion eingreifen und schnell Umplanungen vornehmen. Mit angepassten Reihenfolgen lassen sich erhebliche Einsparungen im Bereich der Rüst- und Bearbeitungszeiten, des Personalbedarfs und der Lagerbestände erzielen. Kurzfristige Aufträge können optimiert eingeplant werden.

Mit TEXPRO generieren Sie Ihren individuellen Tageswaschplan. Darin werden die Anzahl und Reihenfolge der Kundenaufträge festgelegt. Der im Vorfeld fest definierte Weg für ein Lot bzw. eine Waschcharge gibt die nachfolgenden Bearbeitungsschritte vor. Kostenstellen werden automatisch aktiviert bzw. deaktiviert. Sämtliche Lots lassen sich durch das Scannen der Auftragsscheine oder der Wäschewagen bzw. die manuelle Eingabe an jeder Kostenstelle über den gesamten Produktionsverlauf hinweg verfolgen - vom Kundenauftrag bis zur Auslieferung. Individuelle Mitteilungstexte pro Produktionsauftrag und Kostenstelle tragen maßgeblich zur Qualitätssicherung bei. Gezählte Artikel können direkt an den Kostenstellen als Liefermengen erfasst werden. Die Lieferscheinschreibung erfolgt dann über TIKOS.

  • Feste Waschpläne mit der Möglichkeit, diese täglich um zu planen und einzelne Aufträge zu priorisieren
  • Bestandsführung und detaillierte Anzeige der Schmutzwäschebehälter
  • individuelle Produktionswege pro Artikelkategorie
  • Verfolgung von Wäschewagen und Wäschenetzen
  • Liefermengenerfassung an den Kostenstellen
  • Eskalationsmanagement durch Sollvorgabezeiten
  • Qualitätssicherung durch individualisierte Mitteilungstexte

Weitere Informationen finden Sie in unserem Prospekt und im Bereich Downloads.

Sämtliche Leistungsdaten können aktuell, komprimiert und in übersichtlicher Weise dargestellt werden. Auch lässt sich die Leistung Ihrer Betriebsmittel und Ihrer Mitarbeiter zu jeder Zeit von jedem Ort aus inspizieren. Werden fest definierte Leistungsgrenzen unterschritten, kann TEXPRO automatisch eine Alarmmeldung per E-Mail versenden.

Sämtliche Leistungsdaten können grafisch dargestellt werden. Für die Visualisierung werden Tachometer, Ampeln und Balken- oder Säulendiagramme eingesetzt. Alle Grafiken können auch für eine Kostenstelle kombiniert werden (z.B. Leistung pro Tag, Schicht und aktuell). Pro Monitor können Leistungsauswertungen von mehreren Kostenstellen zum direkten Vergleich nebeneinander dargestellt werden. Die Daten für die Visualisierung können aus unterschiedlichsten Quellen herangezogen werden (z.B. Leistung, Verbrauch, Gewichte, Störungen und Personalverfügbarkeit an Kostenstellen).

Auf Wunsch ist es möglich auch alle Auswertungen über das Internet bereitzustellen. Somit können die Grafiken an jedem Ort über PC, Smartphone oder Tablet aufgerufen werden.

  • unterschiedliche Diagrammarten (Tachometer, Ampel, Balken- und Säulendiagramme)
  • Kombinierbare Diagramme pro Kostenstelle
  • Unterschiedlichste Datenquellen
  • Visualisierung von manuellen Dateneingaben

Weitere Informationen finden Sie in unserem Prospekt und im Bereich Downloads.

Durch die Zeiterfassung und Speicherung von produzierten Mengen kann den Mitarbeitern eine Prämie gewährt werden. Dabei kann eine Gruppen- oder Einzelleistung herangezogen werden. Durch das Hinterlegen der Soll-Leistung und Aufzeichnen der Ist-Leistung wird die prämienfähige Zeit ermittelt, die dann mit einem individuellen Stundenlohn zur Mitarbeiterprämie berechnet wird. 

Pro Kostenstelle können Prämiengrenzen erfasst werden (prämienfähige Leistung in %). Wahlweise können auch Maschinenstörungen in die Leistung einbezogen werden. Für Mitarbeiter können Einarbeitungszeiträume mit prozentualer Abstufung der Soll-Leistung hinterlegt werden.

  • Gruppen- oder Einzelleistung
  • Individuelle Prämienstundenlöhne mit Gültigkeitsdauer
  • Einarbeitungszeiträume mit prozentualer Abstufung der Soll-Leistung
  • Leistungsrelevante Maschinenstörungen
  • Prämiengrenzen pro Kostenstelle

Weitere Informationen finden Sie in unserem Prospekt und im Bereich Downloads.